[ zurück zur Archiv - Übersicht ]

LICHTWELLE 1/00
 
April 2000 (Nr. 1/00): Schwerpunktthema LICHTWEGE
 

Sie finden darin:

Erleuchtung im Alltag / Elisabeth Bond

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der Meister-Flötenspieler / Ben van Gemert

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Interview mit Lucius Werthmüller / Esther Sidler
Lucius Werthmüller ist Präsident des " Basler PSI - Vereins" und seit mehreren Jahren Organisator der "Basler PSI- Tage. Seit seiner Jugend gilt sein Interesse der Parapsychologie und der Spiritualität. Er sieht seine Aufgabe darin, eine Art Verbindung zwischen Parapsychologie und Esoterik zu schaffen und will in seinen Veranstaltungen Grundlagen zum Verständnis dieser Phänomene liefern. Er ist überzeugt, dass wissenschaftliche Belege für paranormale Phänomene dazu beitragen, das wissenschaftliche Weltbild zu erweitern. Seine Arbeit soll einen Teil dazu leisten, dass unsere Gesellschaft Wahrnehmungen von sensitiven Leuten, auch von Kindern, ernst nimmt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Schwingungsmedizin / Peter Goldman
Dieser Text ist online verfügbar. [html-Version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

An der Grenze zwischen Energie und Materie / Bernhard THOMAS
Der Arzt Bernhard Thomas erhielt vor drei Jahren die Gelegenheit, an Seminaren über eine neuartige Blutuntersuchung teilzunehmen. In seinem Artikel zeigt er, wie bewusste oder unbewusste Inhalte der Psyche ,Gedanken und Gefühle, Materie strukturieren können.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

'Ziehe die Schuhe von den Füssen, denn der Grund, auf dem du stehst, ist heiliger Boden.' / Anna-Maria Egli
Der Lichtweg mit den 64 Schlüsseln des Enoch von Anna-Maria Egli
In ihrem Artikel nimmt Anna-Maria Egli, Spirituelle Lehrerin und Heilerin, Bezug auf das Buch des Wissens, "die Schlüssel des Enoch". Dieses Weisheitsbuch erinnert uns an unsere höhere, lichtvolle Herkunft und Bestimmung. Es ist nun Zeit, zu erkennen, dass das Christusbewusstsein nicht ausserhalb, sondern in uns ist. In Erkenntnis um dieses bedingungslose Mitgefühl und der reinen Liebe, lernen wir, die Illusion von Trennung zu überwinden. Jeder Mensch ist heute aufgefordert, sein begrenztes Weltbild zu transformieren und seine höhere göttliche Bestimmung zu aktivieren und anzunehmen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Begegnung mit Gaia-Luz / Charlotte van Stuijvenberg

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der Drachenweg / Karin Cools Lamour
Die Geomantie ist die Kunst der feinstofflichen Wahrnehmung der Erde als lebendige Wesenheit ( Geo = Erde, Mantik = Schau ). Wollen wir unsere zerstörerischen Beziehungsmuster zur Mutter Erde ändern, ist es unerlässlich, unseren Schwerpunkt mehr nach unten zu verlegen, in Becken, Beine und Füsse und so in liebevollen Kontakt mit Mutter Erde zu treten. Die Geomantie bietet hier eine wunderbare Rückverbindungsmöglichkeit. In ihrem Artikel führt uns die Autorin durch den Drachenweg im Seeland, von la Tène am Neuenburgersee zur Teufelsbürdi am Jolimont und schliesslich zum Pavillon auf der Petersinsel am Bielersee. Drachenwege sind schlängelnde, mäandernde, lindwurmartige Wege, auf denen sich die frei fliessende Urkraft der Erde offenbart.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Pflicht - Pf-Licht - Licht / Elisabeth Bond

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Begegnung mit Sternenkindern / Gabriela Zürcher
Gabriela Zürcher ist Hebamme und Mitinitiantin des Geburtshauses Villa Oberburg. Sternenkinder lebten schon immer unter uns, vereinzelt. Dank der Schwingungserhöhung unseres Planeten seit 1992 inkarnieren sie heute in Massen, denn die Bedingungen für ihr Wirken auf dem Planeten sind erstellt. In ihrer Arbeit mit werdenden Eltern und gebärenden Frauen trifft Gabriela Zürcher auf diese lichtvollen Seelen, Boten des Lichts. Einfühlsam berichtet sie über ihre Erfahrungen mit diesen Kindern und ihrer Ankunft, ihrer Geburt ins Hier und Jetzt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Gebären in der Kraft der Liebe / Heidi Oosterveer-Stäheli
Die frei praktizierende Hebamme, Heidi Oosterveer, begleitet Ehepaare, Frauen bei der Geburt. Lange Zeit wurde der Frau die Gebärkraft genommen resp. die Frauen liessen es zu, dass sie ihnen genommen wurde. Das Anliegen der Autorin ist es, den Frauen diese Gebärkraft zurückzugeben. Der Geburtsprozess soll ein Ausdruck der innigen Liebe zwischen Mann und Frau und ihrem ungeborenen Kind sein. Ihre Vision: Die Frauen gebären ihre Kinder mit ihren Männern zusammen. Sie sind ganz in ihrer Kraft und im Vertrauen, dass Gebären etwas Natürliches ist.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Neuen Kinder / Elsa Kunz / Christine Henz-Imholz
Weltweit ist es ein Bedürfnis, die Erziehungssysteme neu zu gestalten und sinnvolle, zeitgemässe Inhalte und Richtlinien zu schaffen. Aber wie? Die Grundelemente von einst, die vor allem rationale, wirtschaftliche, gesellschaftliche, nationale und kulturelle Aspekte berücksichtigen- nebst dem Einkleiden in der Gedanken in Rechnen, Lesen , Schreiben - wandeln sich langsam in Förderung und Entfaltung der latenten seelischen Kräfte , wandeln sich in ein Ausbildungssystem, das beide Gehirnhälften- rational und intuitiv - im Gleichgewicht hält, das weniger mit intellektueller Wissensaneignung und mehr mit schöpferischer Bewusstseinserweiterung zu tun hat, damit die Menschen auf diesem Planeten angstfrei und kollektiv wirken können. Die neuen Formen entstehen ganz natürlich durch die Kinder von heute, die die alten Systeme nicht mehr akzeptieren , weil sie andere psychologische Merkmale haben als die Kinder von gestern. Elsa Kunz und Christine Henz-Imholz, Lehrerin und Kindergärtnerin, zeigen uns anhand ihrer Berufserfahrung und ihrer Beobachtungen Impulse für mögliche neue Wege im Bildungssystem auf.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Lichtweg Kornkreise / Johannes van Stuijvenberg / Elisabeth Bond
Johannes van Stuijvenberg hat im Sommer 99 zum ersten Mal Kornkreise in England besucht. In seinem Artikel geht er auf die Geschichte der Kornkreise ein ,die seit 1972 in England jedes Jahr neu entstehen, in immer grösserer Menge mit immer reichhaltigeren Figuren. Die Kornkreise sind ein Aufruf vom Licht zum Erwachen der Menschheit, geschrieben in einer neuen Lichtsprache. Für ihre Deutung müssen die höchsten uns zugänglichen Lichtebenen einbezogen werden. Elisabeth Bond hat sich auf zwei Kornkreise eingeschwungen und übersetzt deren Botschaften.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Lichtgedanken - Schattenfallen / Salama-Inge Heinrichs
Wenn das Licht zunimmt, vermehrt sich der Schatten. Wenn der Schatten zunimmt, suchen wir das Licht. von Salama-Inge Heinrichs Wir leben in einer Endzeit, einer Zeit der Infragestellung und Entwertung überkommener Glaubensinhalte, Gesetze, Ideologien, einer Zeit tiefster Erschütterungen. Auf die Frage: "Wer bin ich in diesem Weltentheater?", genügen Antworten nicht mehr, die von Religionen und Ideologien gegeben worden sind. Die Sehnsucht der Seele nach Einheit führt uns auf unserem Lichtweg durch vielfältige Erlebniswelten zwischen den Polaritäten. Viele Menschen und Gruppen haben sich bewusst auf diesen Weg gemacht.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Das Forum für Spiritualität und Bewusstsein - auch ein Lichtweg / Elisabeth Bond / Margret Hodel / Charlotte van Stuijvenberg
Drei Frauen - drei Seelen - die von Anfang an dabei waren, berichten über die Zeit des Aufbaus und der Wandlung des Forums für SPIRITUALITAET und BEWUSSTSEIN. Ihre Erfahrungen zeigen, dass auch ein Lichtweg seine Schwierigkeiten und Sackgassen bereithält und nicht etwa einfach und reibungslos verläuft. Dass jeder Aufbau einen jahrelangen Einsatz , bedingungsloses Engagement und eine gemeinsame Ausrichtung verlangt. Dass am Anfang noch keine Vernetzung vorhanden ist, dass Vernetzung erst dann entsteht, wenn die Ausrichtung und die entsprechende Schwingungsebene als Team klar sind. Und dass sich das alles lohnt, wenn wir auf die reichen Früchte schauen, die in Form der verschiedenen Forumsprojekte bis heute gewachsen sind.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

... und weiteres mehr!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 
 
  Herausgeberin der Zeitschrift LICHTWELLE: LICHTWELLE-Verlag, Buchhandlung im Licht,
Oberdorfstrasse 28, 8024 Zürich, , Tel. +41 (044) 252 68 78