[ zurück zur Archiv - Übersicht ]

 
 
Nummer 1/05  -  April 2005
Schwerpunktthema: MYSTERIUM LEBEN
 

Sie finden darin:

Das Generationenlicht im Pulsschlag des Lebens / Elisabeth Bond
Stellen Sie sich vor, dass Sie Ihre inneren Flügel entfalten und über der Erde schweben … Wenn Sie hinunterschauen auf die inkarnierten Menschenseelen, fällt Ihnen vielleicht auf, was für ein breites Spektrum von Energien sich da präsentiert. Welch ein Mysterium, all die verschiedenen Körper, all die verschiedenen Farben in den Auren der Menschen! Was vielleicht wie ein zufällig gewobener Teppich aussieht, gestaltet sich bei genauerer Betrachtung als Lebensmuster eines höheren Plans, der auf der Erde in Zeit und Raum wirksam ist. So erfahren wir von Elisabeth Bond, dass im Laufe der Zeit verschiedene Generationen von Menschen mit ganz unterschiedlichen Seelensamen geboren werden, Seelensamen, die sich bereits in den Aura-Farben der Kinder zeigen.

Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Geist und Geld - am Beispiel eines Buch- und Seminarzentrums einer Grossstadt im Herzen Europas / Wolfgang Jaeger
Im Prinzip wissen wir, wie es funktioniert: Alles, was Form annimmt, gestaltet sich nach einem geistigen Plan, wird zuerst auf feinstofflicher Ebene erschaffen, bevor es in der Materie sichtbar ist. Viele von uns haben es auch schon erfahren, dieses Gesetz der Materialisation. Und doch, kennen wir nicht alle die Zweifel, gerade dort, wo es sich um grössere Projekte handelt, wo Geld mit im Spiel ist, wo es um unsere persönliche Sicherheit geht? Diese Zweifel, so hoffen wir, kann der folgende Artikel ein für alle Mal ausräumen. Denn es funktioniert! Sowohl im Kleinen als auch im Grossen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Familienstellen - Drei Fragen an Esther Kaegi
Esther Kaegi erzählt aus ihrem reichen Erfahrungsschatz mit Familienstellen, wo sie die psychologische mit der spirituellen Ebene verbindet.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Einblick in den geheimnisvollen Plan des Lebens / Peter Goldman
In einem seiner unvergleichlichen Vorträge zeigt Peter Goldman auf, dass unsere eigene Sicht auf das Prinzip des Lebens nur der Weg zum universellen göttlichen Allprinzip sein kann. Die ewigen Wandlungen der Sicht und die Farben des Regenbogens in unseren Chakren halten die Verbindung zum Lebensplan, der in uns angelegt ist, aufrecht.

Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

"The Book of Seeds" - Auszug aus einem noch unveröffentlichten Buchmanuskript / Gregory Bond
Das Buch trägt den Untertitel "Ein Buch über die Liebe zur Natur und die Natur der Liebe". Der Leser wird hineingeführt in eine lebendige Welt voller Überraschungen. Hinein in Begegnungen mit der Natur, welche die Seele berühren. In eine telepathische Kommunikation, die völlig neue Perspektiven eröffnet. Haben Sie sich schon einmal überlegt, wie die Welt aus der Sicht von Steinen erscheint? Wissen Sie, wie tief die Gefühle eines Wals sind? Dem Autor gelingt es, mit der Poesie seiner Worte eine Energie zu kreieren, in der sich der Leser wieder wie ein Kind auf Entdeckungsreise fühlt, frisch und neu und überraschend, während er gleichzeitig die unermessliche Weisheit des Gewebes der Schöpfung erahnt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Interview mit Pamela Sommer-Dickson
Die heutigen Kinder, ihre Eltern und das Kind im Erwachsenen sind die Hauptthemen dieses Interviews, die Pamela Sommer-Dickson aus einer geistigen Perspektive beleuchtet. Sie erklärt, wie sie die Seelen der Kinder wahrnimmt, was sie brauchen und was sie gleichzeitig den Erwachsenen geben können. Und sie öffnet unseren Blick für das grosse Ganze, in das wir alle eingebettet sind, egal, als was wir uns im Moment inkarniert haben. Anhand von Beispielen illustriert sie, wie Kinder heute wahrnehmen und sich ausdrücken. Diese sind oft lustig, wenn man sie hört, und gleichzeitig auch berührend, da die tiefe Ernsthaftigkeit und Ausgerichtetheit der in einem kleinen Körper inkarnierten Seele durchscheint.

Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mosaik zur Heilung / Dr. Beat Spring
Für uns ist das Leiden ein ewiges Mysterium des Alltags. Beat Spring führt einfühlsam zu verschiedenen Mosaiksteinen, die sich zu einem Gesamtbild fügen, welches den Weg der Heilung unterstützen kann. Auf lebendige Art und Weise lässt er den Leser an den Erkenntnissen aus seiner ärztlichen Praxis teilhaben. Dabei wird deutlich, wie eng Körper, Geist und Seele miteinander verflochten sind.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Gaia's Shop / Elisabeth Bond
"Auf Erden ist Leben und Tod eine Kontinuität mit Kleiderwechsel." Dies zeigt die Autorin auf bildhafte und humorvolle Art auf, während sie gleichzeitig an das allem zugrunde liegende eine nahtlose Gewand der Seele erinnert. Eine ganzseitige Zeichnung von Christof Keller illustriert den variantenreichen Kleiderladen, in dem wir uns auf Erden bedienen können.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Tempel aus Licht / Iris Merlino
Als Seelen in einem menschlichen Körper, Lichtfunken, die sich auf der Erde ausdrücken wollen, liegt es bei jedem Einzelnen, den irdischen Tempel so zu erhalten und zu pflegen, dass wir in die feinstofflichen Dimensionen der Lichttempel reisen können. Hier treffen wir innere Lehrer, Engel und Lichtwesen, hier können wir als Seelen auftanken, aber auch lernen und helfend und heilend tätig sein. Ausgehend von ihrem spirituellen Hintergrund hat Iris Merlino einen wunderbaren Zugang zu diesen lichten Ebenen gefunden, der sich auch in ihren kraftvollen Bildern ausdrückt. Sie führt uns im Folgenden über verschiedene Stufen auf eine Reise zu diesen Tempeln.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Hozho - der Weg der Schönheit / Arwin DreamWalker
Wenn wir in Verbindung sind mit unserer Seele, dann öffnen wir uns für die Wahrnehmung innerer Welten und werden empfänglich für alles Schöne, innen und aussen. Wir erleben Schönheit als Ausdruck einer höheren Harmonie, einer Harmonie, die allem Lebendigen innewohnt. Der "Weg der Schönheit" der Navajo-Indianer (Dineh), von dem Arwin DreamWalker berichtet, beinhaltet eine sehr naturverbundene Auffassung, die ein Gleichgewicht mit der Erde, den Menschen und den "Heiligen Wesen" anstrebt. Ist es nicht ein wunderbarer Gedanke, unseren Lebensweg zu einem Weg der Schönheit zu machen?

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Das Licht des Lebens in Körper, Seele und Geist / Dr. Hugo Niggli
Wenn wir eintauchen ins Innere der Zellen, begegnen wir einer ganz eigenen Welt voller Leben und staunen über das aufeinander abgestimmte Miteinander kleiner und kleinster Teilchen. Hugo Niggli beschreibt diese hochkomplexen Strukturen und Abläufe auf anschauliche Art und zeigt, wie die Lebenskraft selbst im Licht der Zellen sichtbar und erfahrbar wird. Naturwissenschaft und spirituelles Wissen begegnen sich in diesen kleinen und kleinsten Welten und zeugen vom grossartigen Plan der Schöpfung.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Schöpfungsharmonie / Ulrike Keller
Ulrike Keller hat eine besondere Gabe: Sie nimmt Kontakt auf mit der ätherischen Dimension der Natur, den Naturwesen, den Devas, die sich um das Leben der Pflanzenwelt kümmern, und hält ihre subtilen Lichtausstrahlungen auf wunderschönen Fotos fest. Im Folgenden beschreibt sie ihre ganz eigene Art der Wahrnehmung und ihre Gedanken dazu und illustriert dies mit einigen ihrer Bilder.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mysterium Zeit / Mara Algethi
Jeden Tag das seelische Gleichgewicht in der Vergänglichkeit der Zeit zu finden, ist für viele nicht einfach. Manchmal vergeht sie schnell, manchmal langsam - wovon hängt das ab? Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, wie real sind sie? Oder gibt es nur das ewige Jetzt? Mara Algethi lässt uns teilhaben an einigen Gedanken und Bildern zum Mysterium Zeit, regt uns an zu eigenen Beobachtungen, dazu, unsere eigene "Lebens-Zeit" und wie wir sie verbringen, einmal unter die Lupe zu nehmen. Dabei erkennen wir, dass die Uhrzeit jeder-zeit in unserer Verwahrung und Verantwortung liegt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

... und weiteres mehr!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 
 
  Herausgeberin der Zeitschrift LICHTWELLE: LICHTWELLE-Verlag, Buchhandlung im Licht,
Oberdorfstrasse 28, 8024 Zürich, , Tel. +41 (044) 252 68 78