[ zurück zur Archiv - Übersicht ]

 
 
Nummer 1/08  -  April 2008
Schwerpunktthema: JENSEITS...
 

Sie finden darin:

Erwachen aus dem irdischen Tempelschlaf - Auf ins Jenseits, mit den Wurzeln im Diesseits / Elisabeth Bond
Diesseits und Jenseits sind nicht so weit auseinander wie wir denken. Dies führt uns Elisabeth Bond auf eindrückliche Art vor Augen: Wie wir die beiden Pole wahrnehmen und uns darin bewegen, hängt ganz entscheidend von unserem Bewusstsein ab. Drei Stufen durchlaufen wir auf diesem Weg, erfahren das Jenseits von Raum und Zeit, von Vergangenheit und Zukunft, von Ursache und Wirkung, bis es weder Diesseits noch Jenseits gibt, sondern nur noch die kosmische Qualität der Einheit! Die Autorin zeigt auf, wie sich die Menschheit am heutigen Punkt der Evolution dieser Qualität der Einheit annähern und aus dem irdischen Tempelschlaf erwachen kann.

Der Text ist online verfügbar [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Diesseits und jenseits der Kirche / Iris Lustenberger Hofmann
Wie verbindet eine evangelisch-reformierte Pfarrerin den Weg der freien Spiritualität mit ihrem Eingebundensein in die Institution Kirche? Gelingt es ihr, im Diesseits der Kirche ein Jenseits zu leben, eine Spiritualität, die sich an der lebendigen Erfahrung und nicht an kirchlichen Dogmen orientiert? Iris Lustenberger Hofmann lässt die Leser an ihren Gedanken teilhaben und illustriert ihre Haltung mit konkreten Beispielen. Der Graben zwischen Diesseits und Jenseits der Kirche ist vielleicht nicht (mehr) so gross wie einst. Immer mehr zählt nur das Eine: das Wissen, dass wir alle eine Menschheit auf einem gemeinsamen Weg sind.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jenseits von Wissen / Armin Risi
Armin Risi befasst sich seit vielen Jahren mit den alten Schriften aus Indien, setzte sich mit westlicher und östlicher Philosophie auseinander und trägt in seinen eigenen Werken einen ungeheuer grossen Wissensschatz zusammen. Im Folgenden beleuchtet er die Frage: "Was kann ich wissen?" - eine Frage, die sich viele Menschen seit jeher stellen. Und wie steht es mit Glauben? Was glauben wir zu wissen und was wissen wir wirklich …? Anhand einiger Beispiele illustriert er seine Überlegungen zu diesem vielschichtigen Thema.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jenseits von Gold und Silber / Interview mit Peter Goldman
Welche Wirkung hat der heutige erhöhte Lichteinfluss auf den irdischen Fluss des Geldes? Wie verändern sich die gegenwärtigen durch materiellen Besitz geprägten Machtstrukturen, wenn das spirituelle Gold und Silber mehr Wert erhalten als das materielle Geld? Mit seiner Fähigkeit, in die weiten, feinstofflichen Welten zu schauen, vermittelt Peter Goldman Einblicke in die Energieströme auf vielen Ebenen und eröffnet neue Horizonte für die Erde und die Menschheit. - Mit Peter Goldman sprach Elisabeth Bond.

Der Text ist online verfügbar  [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Das Haus als Spiegel der Seele / Stefan Brönnle
Allen, die sich mit Esoterik befassen, ist bekannt, dass das Aussen, unsere Umwelt in der 3. Dimension, ein Spiegel für unser Inneres ist. Dass wir an dem, was uns von aussen entgegenkommt, ablesen können, was für innere Aspekte sich uns im Moment zeigen wollen. Entsprechend dieser schon von Hermes Trismegistos erkannten Gesetzmässigkeit "wie aussen, so innen" geht Stefan Brönnle auch in der Geomantie vor, indem er unser Haus, unsere Wohnung als Spiegelung unserer inneren Thematik deutet.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Eintauchen in den Raum der Überseele / Ronald Beesley
Jenseits von allem, was für unseren rationalen Verstand fassbar ist, sind wir eingebunden in die Schwingungen der Seele und der Lichtwelten. Ronald Beesley ruft uns Menschen auf, sich über die äusseren Normen, über Faulheit und Trägheit, über Selbstsucht und Materialismus zu erheben und uns der göttlichen Seelenkraft hinzugeben. Er ruft uns auf, die alten Muster und Gewohnheiten loszulassen und zur Stimme der Wahrheit zu erwachen. Er lässt uns erahnen, welch weiter Raum sich vor uns ausbreitet, wenn wir wagen, unser menschliches Leben der Seele und damit der Überseele hinzugeben. - Der Artikel stammt aus dem Buch "Destination Oversoul", S. 133 ff.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Kraft der Wandlung - Jenseits alter Wege / Elke von Linde
Auf der ganzen Erde nehmen Menschen wahr, dass heute grosse Wandlungen vor sich gehen, welche die Menschheit bewegen. Auch dass es Zeit ist, die alten dogmatischen Wege zu verlassen und neue Wege zu beschreiten. Elke von Linde hat in ihrem viel beachteten Film "Der Weisse Weg" eine grosse Zusammenkunft von Schamanen und Weisen aus allen Teilen Amerikas dokumentiert und schildert im Artikel, welche Lehren und Botschaften sie von ihnen empfangen hat und zu welchen Erkenntnissen sie dadurch gelangt ist.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jenseits der Stimme - die innere Stimme / Interview mit Marianne Jaeger
In lebendigen Worten erzählt Marianne Jaeger von ihrem Weg und ihren Erfahrungen mit dem Singen. Im Laufe ihrer spirituellen Entwicklung vertiefte sie ihre Wahrnehmung und ihren Ausdruck und erkannte, wie durch die äussere Sing- oder Sprechstimme die innere Stimme, die Stimme der Seele klingt. Im Interview erfahren wir, wie sie ihre Erkenntnisse in ihrer Arbeit mit dem Singen und den Rhythmen zum Klingen gebracht hat. - Mit Marianne Jaeger sprach Charlotte van Stuijvenberg.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jenseits der Illusionen / Ben van Gemert
Das menschliche Denken neigt offenbar zu Illusionen. Je mehr wir in Kontakt mit unserem Inneren kommen, desto mehr lüften sich die Schleier des Unwissens und unsere Illusionen lösen sich auf. Diesen Prozess illustriert Ben van Gemert anhand von Beispielen. So berichtet er unter anderem von seinen Erfahrungen als Mönch in der Welt des traditionellen Yoga, welche viele seiner Illusionen zum Platzen brachten. Seine Überlegungen vertieft er durch zwei Meditationen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jenseits von Zuhause / Christof Keller
Mit zwanzig Jahren brach unser Redaktionsmitglied Christof Keller nach Afrika auf, um im Norden von Ghana in einem kleinen Buschdorf Kinder zu unterrichten. Was er damals erlebte, hat ihn bis heute nicht mehr losgelassen. Aufgeweicht durch die fremde Kultur, das ungewohnte Klima, die Armut um ihn herum öffnete sich ihm ein Blick in die Welt jenseits der gewohnten rationalen und materiellen Vorstellungen. Eine faszinierende Begegnung, eine Botschaft von einer anderen Ebene, die ihn tief berührte und veränderte. Ahnungen von einer Welt voller Licht und Liebe, die einen Aufruf zu einer tiefen Transformation bedeuteten, tauchten an seinem inneren Horizont auf.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jenseits der Bücher / Peter Michel
Der Verleger Peter Michel veröffentlicht im 1981 gegründeten Aquamarin-Verlag Literatur aus den spirituellen Traditionen von Ost und West. Mit der Edition Adyar hat er sich zudem die Aufgabe gestellt, Klassiker der Theosophie wieder zugänglich zu machen. Sein Blick auf das Geschehen rund um die Bücher, ausgehend vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute, vermittelt ein anschauliches Bild über die Entwicklung der spirituellen Literatur im deutschsprachigen Raum. Und jenseits der Bücher? Seine Gedanken dazu illustriert der Autor mit einer kleinen Geschichte.

Der Text ist online verfügbar  [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jenseits von Management / Christoph Känel
Für alle, die sich auf einem spirituellen Weg befinden, besteht die grosse Herausforderung darin, ihre spirituellen Erkenntnisse im Alltag zu leben. Wie er dies im Bereich der Wirtschaft umsetzt, zeigt Christoph Känel, Managementberater in der Gastronomie- und Hotelbranche, eindrücklich auf. Anschaulich schildert er seine innere spirituelle Ausrichtung und wie er sie im Alltag immer wieder neu erstellt und aufrechterhält. So entfaltet sich vor uns ein lebendiges Bild eines Managers, der sich selber treu ist und der sich darum bemüht, in jeder Situation von der Seelenebene aus zu handeln.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Jenseits der Familie / Interview mit Esther Kaegi
Die heutigen Veränderungen der Familienstrukturen erlebt Esther Kaegi durch Ihre Arbeit im Rahmen des Familienstellens hautnah. Im Interview berichtet sie von ihren Beobachtungen, von ihren Forschungen und Visionen, Visionen von Familienstrukturen, die den Seelen Raum geben sich auszudrücken - dies jenseits von menschlicher Enge und Lieblosigkeit. Gerade die traditionellen Überzeugungen, wie eine Familie zu sein hat, halten sich hartnäckig im Gedächtnis der Körperzellen. Nun ist es aber Zeit, auf Erden in die multidimensionale Familie hineinzuwachsen. Esther Kaegi fächert uns kompetent und liebevoll ihre Beobachtungen auf. - Mit Esther Kaegi sprach Christof Keller.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

... und weiteres mehr!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 
 
  Herausgeberin der Zeitschrift LICHTWELLE: LICHTWELLE-Verlag, Buchhandlung im Licht,
Oberdorfstrasse 28, 8024 Zürich, , Tel. +41 (044) 252 68 78