[ zurück zur Archiv - Übersicht ]
 
Nummer 1/14  -  April 2014
Schwerpunktthema:
FEINSTOFFLICHE GEMEINSCHAFT
 


Sie finden darin:


DIE MACHT DER LICHTARBEITER
Elisabeth Bond

Viele Menschen haben heute ihr Bewusstsein erweitert und können mehr Licht aufnehmen und dadurch die Schwingungen ihrer Körper erhöhen. Die spirituelle Lehrerin Elisabeth Bond legt in eindringlichen Worten dar, wie wir dadurch in neue Verbindungen hineinwachsen, sowohl mit inkarnierten Seelen auf unserem Planeten wie auch mit feinstofflichen Gruppen. Sie betont, dass diese Erweiterung unseres Wirkungsfeldes eine erweiterte Verantwortung mit sich bringt und dass es an uns ist, unsere Macht als Lichtarbeiter im Ätherfeld der Erde anzunehmen.

Der Text ist online verfügbar  [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

VERSTEHEN WARUM - Bernie Siegel
Ein berührender Text über das Leben und die Liebe.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

KOSMISCHE PARTNERSCHAFT
Ronald Beesley
Die Worte des spirituellen Lehrers Ronald Beesley sind ein flammender Aufruf an uns Menschen, uns geistig auszudehnen und im Bewusstsein um die weitreichende kosmische Partnerschaft, in die wir eingebunden sind, die Welt neu zu gestalten. Nur wenn wir erkennen, das wir Teil eines kosmischen Plans sind, können wir zu den Mitschöpfern werden, als die wir gekommen sind, können wir die Begrenzungen enger gesellschaftlicher und religiöser Systeme verlassen und die kraftvolle universelle Energie nutzen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

DIE GEMEINSCHAFT UM DASKALOS
Interview mit Christoph Stämpfli
Christoph Stämpfli lebte in der Gemeinschaft des grossen spirituellen Lehrers, Heilers und Mystikers Daskalos in Zypern. Diese Erfahrung war für ihn richtungweisend. Im Gespräch mit Christof Keller erzählt er über über den geistigen Hintergund von Daskalos, über dessen Quellen der Inspiration und Führung, die Daskalos selber als „Die Weisse Bruder- und Schwesternschaft“ bezeichnete. Heute gibt Christoph Stämpfli das Gelernte an viele Menschen weiter, als spiritueller Heiler und Lehrer.

Mit Christoph Stämpfli sprach Christof Keller.

Der Text ist online verfügbar  [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

HEILKRAFT AUS DER GEMEINSCHAFT MIT GOTT
Interview mit Stephen Turoff

Zwischen Heilbehandlungen und Seminar in Bern war der aussergewöhnliche geistige Heiler ­Stephen Turoff bereit zu einem kurzen, jedoch prägnanten Interview. Aus seinen Worten strahlt die geistige Kraft, mit welcher er seit über 30 Jahren weltweit heilend tätig ist.

Mit Stephen Turoff sprach Christof Keller; Kommentare von Christof Stämpfli.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

EIN GEMEINSCHAFTSRAHMEN HÄLT DAS GANZE ZUSAMMEN
Interview mit Hansjörg Weyermann

Mit viel Intiative und Mut hat Hansjörg Weyermann 1966 die erste Buchhandlung für spirituelle Literatur im deutschsprachigen Raum eröffnet. Wie kaum ein Zweiter hat er die Entwicklung der „spirituellen Szene“ miterlebt – von der Zeit des ersten Aufbruchs, als es noch kaum Bücher gab, bis hin zur aktuellen weiten Verbreitung verschiedenster spiritueller Richtungen mit einer Flut an Büchern und Seminaren. Im Interview gibt er uns einen wertvollen Einblick in Gruppierungen und Gemeinschaften, die in dieser Zeit aufgekommen und zum Teil auch wieder verschwunden sind.

Mit Hansjörg Weyermann sprach Charlotte van Stuijvenberg.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

ORT DER BEGEGNUNG
Interview mit Patric Pedrazzoli

Patric Pedrazzoli erzählt von seinen Begegnungen mit den verschiedensten spirituellen Gemeinschaften in Ost und West. Ohne selber je einer spezifischen Gemeinschaft anzugehören, hat er sich auf vielen Reisen intensiv mit ihnen auseinandergesetzt und ist zu einer erfrischend offenen Sichtweise gegenüber allen gelangt. In seiner heutigen Tätigkeit als Leiter des Seminarzentrums „Die Quelle“ in Bern bietet er ihnen Raum für gemeinsame Treffen und Zeremonien, dies in einer wertfreien Haltung.

Mit Patric Pedrazzoli sprach Charlotte van Stuijvenberg.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

SIRIUS LIVE CHANNELING MIT PERSÖNLICHER BERATUNG
Ilse-Maria Fahrnow

Unsere Geschwister vom Sirius, wie Ilse-Maria Fahrnow sie nennt, schauen liebevoll auf unsere Menschengemeinschaft und erinnern uns daran, dass wir vielen Gemeinschaften in vielen Regionen der Schöpfung angehören. Sie sagen: „Ihr alle habt vor unaussprechlich langer Zeit das Versprechen gegeben, in dieser heutigen Zeit als Mitarbeiter der bedingungslosen göttlichen Liebe hier anwesend zu sein.“ Der vorliegende Text stammt von einem Sirius-Seminar vom Sommer 2013, in welchem die Sirianer auch auf Fragen der Teilnehmer eingehen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

DIE GESCHICHTE VON SERAPHIM BLUEPRINT
Ruth Rendely

Vor 15 Jahren hat Ruth Rendely den Auftrag bekommen, die lang vergessenen uralten Energien eines Systems, einst zusammengestellt von den Seraphim, wieder ins menschliche Bewusstsein zurückzubringen. Damals war sie die einzige, die die Fackel des Seraphim Blueprint hochgehalten hat. In der Zwischenzeit gibt es eine ganz neue Generation von Lehrern, die das Licht des Seraphim Blueprint überall hin in die Welt tragen. – Ein wunderbares Beispiel für eine feinstoffliche Gemeinschaft, im Menschsein gelebt.

Der Text ist online verfügbar  [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

ALLGEMEIN-GÜLTIGE INNERE LEHREN LÄUTEN DIE ZUKUNFT DER MENSCHHEIT EIN
Interview mit Peter Goldman
Wir sind Teil einer immerwährenden Reise hin zu einem gegenseitigen Erkennen auf der Seelen­ebene. Der spirituelle Heiler und Lehrer Peter Goldman weckt durch seine tiefen Betrachtungen eine Ahnung in uns. Eine Ahnung unseres Eingebundenseins in unzählige Gruppen auf vielen Ebenen. Er legt dar, wie die Heilarbeit mit Licht und Farben dazu beiträgt, alte karmische Muster zu transformieren und in eine höhere Schwingung zu bringen. Und wie dies die Öffnung für die feinstofflichen Verbindungen, in die wir eingebettet sind, unterstützt.

Mit Peter Goldman sprach Charlotte van Stuijvenberg.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

DER SEGEN DER WELTENMUTTER
Elisabeth Bond
Die Weltenmutter ist zuständig für die Seelenkinder im ganzen Universum, zu denen sie unablässig ihren Segen strömen lässt, so auch zu uns Menschen. Dieser Artikel ist im Dezember 2013 anlässlich der Vernissage zu Elisabeth Bonds neuem Buch „Der Segen der Weltenmutter“ entstanden. Die Autorin spricht über dieses liebevolle Energiefeld und die sieben Segnungen, die uns von der Weltenmutter zufliessen. Es ist berührend, sich vorzustellen, wie wir immer in diese nährende Liebe eingehüllt sind und wie wir sie an andere Menschen weitergeben können.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

MIT BLICK ZURÜCK IN DEN BLICK NACH VORNE
Interview mit Bernhard Schaer
Bernhard Schaer hat seit der Gründung seines ersten Zentrums in Interlaken 1976, der Tantra-Galerie, bis heute als Leiter des Parabola-Forums in Zürich Einblick in zahlreiche spirituelle Gemeinschaften erhalten. Im Interview betrachtet er verschiedene Gruppierungen aus einer gewissen Distanz und macht sich Gedanken über die Art, wie wir Menschen uns in Gemeinschaften ein­geben. Er philosophiert über neue Formen von Gemeinschaften, die ein fruchtbares Miteinander in Freiheit erlauben.

Mit Bernhard Schaer sprach Wolfgang Jaeger.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

GELEBT! ERLEBT! ERFAHREN! VEREDELT!
Interview mit Gayan Sylvie Winter
Gayan Silvie Winter, spirituelle Lehrerin, Künstlerin und Autorin, ursprünglich aus Deutschland stammend und heute in den USA lebend, hat im Laufe ihres Lebens viele Erfahrungen mit spirituellen Gemeinschaften sammeln können. Besonders intensiv erlebte sie die Zeit bei Osho, dem radikalen spirituellen Lehrer der sechziger und siebziger Jahre. Aus ihrem reichen Wissensschatz schöpfend hat sie für die LICHTWELLE schriftlich einige Fragen beantwortet und gibt uns damit einen spannenden Einblick.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

... und Weiteres mehr!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  Herausgeberin der Zeitschrift LICHTWELLE:
LICHTWELLE-Verlag, Seefeldstrasse 50, CH-8008 Zürich, Tel. +41 (044) 252 68 78