[ zurück zur Archiv - Übersicht ]

LICHTWELLE 2/02
 
August 2002 (Nr. 2/02): KOSMISCHE POLITIK
 

Sie finden darin:

Evolution und Politik / Elisabeth Bond
Wir alle, als Mensch und als Nation, befinden uns auf irgendeiner Sprosse der Jakobsleiter, die uns gemeinsam trägt, und sind somit Glied einer Kette, einer Kette des Lichts. Es gibt für alle einen höheren Plan, der sich in seinen Tiefen unserer Kenntnis entzieht. Deshalb kann nicht durch ein-dimensionale Betrachtung auf materieller Ebene festgestellt werden, was wirkliche Gerechtigkeit ist. Dies ist nur möglich im spirituellen Bewusstsein und in Kenntnis der feinstofflichen Ebenen. Es ist die Reife der Seelen, die die irdische Politik bestimmt und sie ihre Führer wählen lässt. - Elisabeth Bond stellt deshalb immer wieder die Frage: Kümmern wir uns genügend um die Politik der eigenen sieben Körper sowie der des eigenen Landes und unterstützen jene Politiker, die gewissenhaft um das Wohl des Volkes bemüht sind? Werden wir vom Ich-ling zum Wir-ling, vom Individualisten zum Individuum und bleiben doch einzigartig?
Lesen Sie diesen spannenden Text mit offenem Herzen und wachem Geist, damit Politik für Sie zum frohen, gemeinsamen Entwicklungsweg bis hin zur obersten Sprosse der Jakobsleiter wird.
Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Loslassen / Helene S. HarriS
Alle äusseren Veränderungen folgen inneren, energetischen Prozessen. Soll etwas Neues entstehen, so muss Altes losgelassen werden, unabhängig davon, ob wir das Alte, Überholte, lieb gewonnen haben, ob wir aus Gewohnheit daran hängen, ob es alle so machen, ob es immer so gemacht wurde, ob ...
Dr. Helene S. Harris zeigt in ihrem Artikel auf, was es mit dem Loslassen auf sich hat, wie der menschliche Entwicklungsprozess letztlich nur über das Loslassen geschehen kann, denn Loslassen bedeutet Bewusstseinserweiterung. - Die gleichen Regeln gelten aber auch für Politiker, für Richter, für Gesetzgeber, für die Behörden. Eine schwierige Aufgabe für jeden von uns und für jene, die die Geschicke der Nationen zu leiten haben, leiten wollen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Seelenpolitik / Peter Goldman
In einem stillen Moment des Nachdenkens findet sich der Autor in einer anderen Dimension wieder. Er durfte ein politisches Forum besuchen, wo Seelen dabei waren, sich mit den Entwicklungen und der Zukunft der Menschheit zu befassen, und erlebte dabei Erstaunliches, Erbauliches, Grossartiges, Unfassbares, Hilfreiches ..., denn Seelenpolitik kennt keine Grenzen. Schlussendlich sah er, dass die Veränderungen nicht in den Händen der Generäle, Armeen und Machtliebenden lag, sondern in den Händen und Herzen der gewöhnlichen Menschen, dass es den inkarnierten Seelen nun möglich ist, das Thema Licht und Schatten auf ganze neue Weise zu erleben und auszuloten.
Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Erde als kosmischer Brennpunkt / Armin Risi
Viele der alten Kulturen sprechen von den höheren kosmischen Zusammenhängen und erzählen, dass unser Planet Erde nicht isoliert im All existiert, sondern Teil grösserer Universen ist und mit allen Dimensionen in Wechselwirkung steht. Dies zeigt auch Armin Risi in eindrücklicher und liebevoller Art und Weise auf und macht klar, dass in der Politik Energien am Werk sind, die für die Menschen unsichtbar sind. Dabei stützt er sich als tiefer Kenner in kompetenter Weise auf die Vedanta-Tradition, die der Menschheit Urwissen vermittelt. Vielleicht sind vielen aus den altindischen Überlieferungen die Begriffe "Bhagavad-gita" und "Ayur-Veda" bekannt, die aber nur einen kleinen Teil der unzähligen vedischen Schriften ausmachen
Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Gebet der Ge-Lenke /Peter Goldman
Dieses "Gebet der Gelenke" hat Peter Goldman am Seelenseminar 2002 mit den Teilnehmenden gebetet. So wie die Gelenke des menschlichen Körpers von allem Ego-Ballast gereinigt werden müssen, damit der Seelenkörper des Menschen reibungslos, effizient und freudig seine Aufgaben erfüllen kann, genau so müssen die unzähligen Gelenke und Räder in der Politik von Allmachtsansprüchen gereinigt werden, damit sie der Menschheit in ihrem Bewusstwerdungsprozess dienen können.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Interview mit Jakob Bösch / Esther Sidler
"Gesundheitspolitik" ist seit Jahren ein Reizthema, nicht nur in der Schweiz. Einerseits verdanken wir der medizinischen Forschung immer neue und wirksamere (?) Medikamente. Andrerseits zeigen Untersuchungen, dass sich immer mehr Menschen von einer einseitig schulmedizinischen Behandlung verabschieden. Sie suchen bewusst ganzheitliche Methoden mit einem spirituellen Zugang zum Menschen. - PD Dr. med. Jakob Bösch integriert das Geistige Heilen in seine praktische, wissenschaftlich abgestützte Tätigkeit als Chefarzt der Externen Psychiatrischen Dienste Baselland. Er zeigt in diesem Interview auf, dass Schulmedizin und Spirituelles Heilen immer mehr zu gleichwertigen Grössen werden, dass sie sich gegenseitig befruchten und zum zweiten Erwachen der medizinischen Wissenschaften führen. Viel versprechende Resultate sind bereits sichtbar.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Gesellschaftspolitik / Wolfgang Jäger
Die heutigen Wirtschaftsformen sind das Resultat des einseitigen Verstandesdenkens und der Individualisierung. Die Wurzeln für eine Wandlung liegen in der individuellen Entwicklung der Menschen auf eine höhere Bewusstseinsstufe. - Wolfgang Jäger zeigt anschaulich auf, wie die neue Wirtschaftsordnung dank einer tiefgreifenden Bewusstseinsentwicklung aussehen kann. Dabei sollten wir uns bewusst sein, dass das Entstehen einer "Kosmischen Politik" als Geburtshilfe keine Weltrevolution braucht. Diese geschieht in unserem Leben. Packen wir's an - auch im Alltag!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Kunst des Verhandelns / Felix Addor
Politisieren heisst führen, kommunizieren und vor allem verhandeln. Verhandeln in der dritten Dimension, praktisch und alle Tage, und mit dem Wissen um den universellen Fluss und die Fülle. Felix Addor zeigt auf, dass die Verhandlungskunst Kenntnisse und Fertigkeiten voraussetzt, welche weder trivial noch bedeutungslos sind; sie sind uns nicht angeboren und auch nicht von selbst vorhanden. Über Bewusstwerdung und entsprechende Techniken können wir diese erlernen und verbessern. Tun wir dies nicht, so werden wir zu Gefangenen unseres eigenen Verhaltens, unserer eigenen Überzeugungen sowie unserer eigenen Emotionen; unsere Verhandlungen riskieren dann immer und immer wieder, infolge ein und derselben Mechanismen zu scheitern; dies mit fatalen Wirkungen für uns alle. Doch es existiert eine Alternative.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Das Private ist politisch / Eveline Blum
"Das Private ist politisch", eine Aussage, die - hätte sie nicht Eveline Blum als Titel für ihren Beitrag zum Thema "Kosmische Politik" gewählt - als banal abgetan werden könnte. In ihrem spannend geschriebenen Artikel zeigt die Autorin ihren Weg von der so genannten "politischen Abstinenz" bis zur Einsicht auf, dass das Handeln jedes Menschen - so oder so - politisch ist. Hinter ihren Zeilen nehmen wir nicht nur ihr Ringen um diese Einsicht mit all ihren Konsequenzen wahr, sondern können auch für unser "privates" Leben wichtige Erkenntnisse mitnehmen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

frau m. / Eveline Blum
Dieser poetische Text, wie ihn die Autorin nennt, entstand vor vier Jahren im Rahmen eines Kurzgeschichten-Wettbewerbs. Die Fachstelle für Gleichstellungsfragen hatte im Hinblick auf die Grossratswahlen 1998 dazu aufgerufen, Porträts zu entwerfen von Frauen, die sich auf neue, unkonventionelle Weise ins politische Geschehen einmischen. Eveline Blum erhielt damit den ersten Preis. - Geniessen Sie dieses Porträt einer "eigenartig gewöhnlichen Frau" und entdecken sie dabei, dass Sie es mit einer kosmischen Politikerin, einem kosmischen Politiker zu tun haben.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Vom politischen Selbstbewusstsein zum politischen Allbewusstsein / Pia Gyger
Nur wenn sich der Mensch (wieder) bewusst wird, dass er ein kosmisches Wesen ist, wird eine kosmische Politik möglich. Eine solche braucht unser Planet mit all seinen Bewohnern dringend, um seine Selbstzerstörung zu beenden. Dazu brauchen wir keine härtere Politik, sondern eine aus den Kräften der spirituellen Intelligenz geborene Politik. Es ist der Weg vom politischen Selbstbewusstsein zum politischen Allbewusstsein. - Pia Gyger zeigt uns in ihrem Artikel anschaulich auf, wie dieser Weg hin zum kosmischen Allbewusstsein aussehen könnte.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Interview mit Albert Zweifel / Esther Sidler
Elektroingenieur von der Ausbildung her, machte Albert Zweifel eine bemerkenswerte berufliche Karriere und gründete schliesslich eine eigene Firma. - Als er seine heilerischen Fähigkeiten (wieder)entdeckte, verkaufte er seine florierende Firma, um sich all den ratsuchenden Menschen aus dem In- und Ausland widmen zu können. Lesen Sie diesen spannenden und nicht alltäglichen Werdegang eines Managers zum Heiler mit breitgefächerten Hilfestellungen an seine Klienten und Klientinnen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Über Priester und Politiker - Die Mafia der Seele / Esther Sidler
Bhagwan Shree Rajneesh befasste sich 1987 in seinen Vorträgen mit Politik, Religion und mit der drohenden Selbstzerstörung der Menschheit. Seine diesbezüglichen Belehrungen wurden in einem - heute leider vergriffenen - Buch festgehalten. Leider - denn was Bhagwan damals sagte, gilt heute noch. Und nicht nur das: In jedem von uns lebt ein Priester, lebt ein Politiker. In diesem Sinne werden Sie bestimmt von der Lektüre dieses Artikels profitieren.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Kosmische Politik? - Politischer Kosmos? / Sally Aderton

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Unternehmen FREEGAIA - Eine Schöpfungsgeschichte / Bernd Hückstädt Teil 1, Fortsetzung in LICHTWELLE Dezember 2002

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Meditation zum Thema Kosmische Politik

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

... und weiteres mehr!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 
 
  Herausgeberin der Zeitschrift LICHTWELLE: LICHTWELLE-Verlag, Buchhandlung im Licht,
Oberdorfstrasse 28, 8024 Zürich, , Tel. +41 (044) 252 68 78