[ zurück zur Archiv - Übersicht ]

 
 
Nummer 2/05  -  August 2005
Schwerpunktthema: KÖRPERBEWUSSTSEIN
 

Sie finden darin:

Zeit-Zellen auf Erden - Die Ewigkeit in der Begrenzung der Körper / Elisabeth Bond
Unsere Körper sind eine universelle Datenbank für die ihnen innewohnende Lichtidee. Elisabeth Bond zeigt auf, dass wir mit unseren Zellen kommunizieren und die Zellprogramme neu gestal-ten können, um behindernde Programme zu löschen und die Lichtinformationen zu aktivieren. Dadurch wird der Körper ein immer feiner abgestimmtes Instrument für die Seele, damit sie durch ihn ihren lichtvollen Plan in der irdischen Dimension verwirklichen kann. - Auf Seite 91 dieses Heftes finden Sie eine Meditation zu diesem Thema.

Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der Plan des Lebens in der Hand - 5 Fragen an Pascal Stössel
Die Seelenenergie jedes Einzelnen drückt sich unmittelbar im Körper aus, in den Gesichtszü-gen, in den Ohren oder den Augen, im Körperbau, in Händen und Füssen usw. Alles kann uns Informationen geben, wenn wir uns damit tiefer befassen. Eine sehr alte und bewährte Methode ist das Handlesen. Wir geben einander zum Gruss die Hände, berühren einander mit den Hän-den, unsere Hände bewegen die Materie oder strahlen heilende Energie aus. Keine zwei Hände sind exakt gleich, so wie auch zwei Menschen nie genau gleich sind. Und doch gibt es bestimm-te sich wiederholende Muster. Was Hände einem geübten Handleser über die Seelenqualitäten und die Persönlichkeit eines Menschen zeigen, erfahren wir von Pascal Stössel.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Auf der Schwelle zum Unbekannten - Peter Goldman
Wie viele von uns sehnen sich danach, die Geleise der Gewohnheiten zu verlassen, sich von eingefleischten Strukturen zu befreien und einfach von innen heraus zu leben! Bringen wir den Mut auf, ins Unbekannte aufzubrechen? Peter Goldman lässt uns erahnen, welch grosses Potenzial in jedem Menschen als Same ruht. In seiner humorvollen Art ermuntert er, sich zu öffnen, an sich zu glauben, Visionen wahr zu machen und den unermesslichen Möglichkeiten, die im Menschsein angelegt sind, Raum zu geben.

Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Einladung, sich im Tanz des Seelenkörpers oder der Körperseele bewusst zu werden / Gabrielle Dupras
Die Autorin - selber Tänzerin - beschreibt die Verbindung zwischen Körper und Bewusstsein, die durch das Tanzen entsteht.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Interview mit Pyar Troll
Pyar Troll ist bekannt durch ihre Bücher sowie die Satsangs und Retreats, die sie leitet. Sie ver-steht es, den Menschen konkrete Hilfen und Methoden zu vermitteln, mittels derer sie auf dem spirituellen Weg vorankommen können. Im Satsang und im Interview erlebe ich sie als eine spi-rituelle Lehrerin, welcher es ein tiefes Anliegen ist, ihre Schüler mit Klarheit und Liebe zu immer mehr Bewusstheit zu führen. Dabei bedient sie sich gerne der Texte früherer spiritueller Lehrer und überträgt deren Botschaften in eine Form, die für den heutigen westlichen Menschen ver-ständlich ist. Neben einer grossen Ernsthaftigkeit blitzt in ihren Worten immer wieder feiner Hu-mor auf, welcher hilft, die Wege des Lebens mit Lachen und Leichtigkeit zu gehen.

Der Text ist online verfügbar. [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erdung - Verankerung des Seelenlichts / Elisabeth Bond
Wo sind unsere feinstofflichen Körper verankert? Ein Überblick.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Der Weg der Stimme / Evemarie Haupt
Gelebtes Leben spricht aus Evemarie Haupts Worten. Die Beschäftigung mit der Stimme durch-zieht ihr Leben wie ein roter Faden und hat sie zu immer tieferen Erkenntnissen geführt. Dass die Stimme Ausdruck des ganzen Menschen ist, führt sie uns deutlich vor Augen, von den klei-nen Stimmlippen, die sich bis zu 1000 Mal pro Sekunde öffnen und schliessen, bis hin zur Stimme als Ja zum Leben, die uns erhebt und letztendlich in Verbindung mit unserer inneren Stimme bringen kann. Die Autorin selbst, die mit 74 Jahren als gefragte Seminarleiterin, Autorin und Logopädin aktiv im Berufsleben steht, ist ein lebendiges Beispiel für die Kraft, die in der Stimme liegt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Klangtherapie mit Stimmgabeln / Christa Twellmann
Wir sind schwingende, klingende Wesen - unser physischer und die feinstofflichen Körper rea-gieren unmittelbar auf Klänge. So entwickelte der spirituelle Lehrer und Heiler Peter Goldman eine Methode der Klangtherapie mit Stimmgabeln, die das, was aus der Harmonie geraten ist, wieder zurück in eine harmonische Schwingung bringen kann, sei es auf körperlicher, emotionaler, mentaler oder spiritueller Ebene. Christa Twellmann, seit Jahren vertraut mit dieser Form von Therapie, erklärt die Grundlagen und lässt uns an einer Fern-Grundbehandlung mit Stimmgabeln teilhaben.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Auf Packis Spuren - ein Erfahrungsbericht / Heinz Rickli
Eine neue Art von Schmerztherapie, die den ganzen Menschen belebt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Dein Schicksal - Vorbestimmung oder freier Wille / Penny McLean
Wir alle haben schon Gefühle der Ohnmacht gegenüber einem als übermächtig empfundenen Schicksal erlebt. Doch auf dem inneren spirituellen Weg erkennen wir immer klarer, dass wir sehr wohl aktiv werden und durch bewusstes Erkennen der grösseren Zusammenhänge das Steuer unseres Lebensschiffes in die Hand nehmen können. Penny McLeans Gedanken und Ideen geben einen tiefen Einblick in diese Thematik und regen zum weiteren Nachdenken und zum Umsetzen an.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Im Duft verweilen - Aromatherapie / Barbara Gribi
Unser ganzes Leben ist von Düften, die auf verschiedenen Ebenen schwingen, durchzogen. Bewusst - oder oft unbewusst - nehmen wir sie über unseren Geruchssinn ständig auf, solange wir atmen. Die Reaktionen auf Gerüche sind sehr persönlich, sie sind gefärbt durch unsere Erinnerungen. Barbara Gribi beschreibt verschiedene Aspekte von Düften, die letztendlich nicht in Worte gefasst, sondern nur direkt erfahren werden können.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Körperbewusstsein / Ingeborg Steiner
Unsere Körper sind wandelnde Bibliotheken, deren Sortiment von längst vergangenen Erfahrungen bis hin zum höchsten Sternenwissen reicht. Über ihre spezielle Form der Körperarbeit findet Ingeborg Steiner Zugang zu alten gespeicherten Erfahrungen, die zum Teil viele Generationen zurückreichen und von Generation zu Generation weitergegeben wurden oder die auf frühere Inkarnationen zurückgehen. Durch die Verbindung mit Engeln und den feinen Schwingungen des Lichts gelingt es ihr, solche im Körper gespeicherte Erinnerungen aufzulösen und die dadurch blockierte Energie wieder in Fluss zu bringen. Sie beschreibt diese Arbeit auf anschauliche Art.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Einheit ist Liebe - es gibt nicht Sieger, nicht Verlierer. Pelota-Spiel in Chichén Itzá, Mexiko / Christof Keller
Ein uraltes Ballspiel der Mayas - was hat das mit uns zu tun? Die Reise zu den Maya-Pyramiden in Mexiko wird für Christof Keller zu einer eindrücklichen inneren Reise. In Stein ge-meisselte Einweihungsrituale, die sich hinter einem einfachen Ballspiel verbergen, werden le-bendige Wirklichkeit. Der äussere Kampf um den Sieg spiegelt sich im inneren Kampf - in der Auseinandersetzung mit dem Ego -, der sich dann auflöst in der Erkenntnis, dass es eigentlich keine Sieger und keine Verlierer gibt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Zwiegespräche mit dem Körper / Teresa Dawson
Über die Methode des Focusing können wir mit Wissen in Kontakt kommen, das in unserem Körper gespeichert ist. Wir stellen ihm Fragen und er gibt Antwort. Focusing ist einfach anzuwenden und kann mit ein wenig Übung zum Beispiel bei Entscheidungen oder auch zum Vertiefen unserer Wahrnehmung angewendet werden. Wie wir dabei vorgehen können, zeigt Teresa Dawson in vier Schritten auf.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Ätherwelle - Inspiration oder Angriff? Himmel oder Hölle? / Elisabeth Bond
Das ätherische Band rund um den Planeten ist wie ein energetischer Ozean, ist Schutz und auch Öffnung. Es nimmt sowohl kosmisches Licht wie auch die Ausströmungen der Erde und der Menschheit auf. So prägen wir mit unseren Gedanken dieses Band mit, deren Absicht und Inhalt dann zu uns zurückfliesst, auf uns zurückreflektiert wird.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Alta Major - Ein freudvoller Weg der Aufrichtung von Körper und Geist über die Anbindung an unsere geistige Quelle. Begründerin: Helche Divo Köppen-Weber / Nicole Ullrich
Alta Major bezeichnet den obersten Punkt der Halswirbelsäule. Dieser Punkt wurde für Divo Köppen-Weber, die Begründerin der Alta-Major-Methode, zu einem Schlüssel sowohl für ihre eigene Heilung als auch für ihre heilende Arbeit mit Menschen. Sie erkannte, dass die Arbeit an diesem Punkt zu einer bewussten, aufrechten Körperhaltung führt und dass dadurch ein Bewusstwerdungsprozess in Gang kommt: Der Mensch nimmt über die vertikale Ausrichtung seiner Wirbelsäule die Verbindung zur geistigen Welt, zum göttlichen Ursprung wieder wahr. - Eine Methode, die klar aufzeigt, dass unser Körper ein Instrument des Geistes ist.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

... und weiteres mehr!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 
 
  Herausgeberin der Zeitschrift LICHTWELLE: LICHTWELLE-Verlag, Buchhandlung im Licht,
Oberdorfstrasse 28, 8024 Zürich, , Tel. +41 (044) 252 68 78