[ zurück zur Archiv - Übersicht ]
 
Nummer 3/13  -  Dezember 2013
Schwerpunktthema:
SEELENREIFE UND HERZENSFEUER
 


Sie finden darin:


DIE SEELE REIFT, SIE ALTERT NICHT / Elisabeth Bond
Das wichtigste Anliegen von Elisabeth Bond ist es, dass jeder Mensch sich seiner eigenen Seelenkraft gewahr wird und diese aktiv und bewusst lebt, als Lichtstrahl auf Erden im dichten Körper. Dieser wird von der Seele geschaffen, um gewisser Aspekte bewusst zu werden und um Licht in die Materie zu bringen. Dabei wächst, blüht, altert und stirbt der Körper. Jedoch die Seele reift. Beim Zusammenspiel von Körper und Seele nimmt das Herzensfeuer, die göttliche Flamme, eine zentrale Rolle ein, wie die Autorin in diesem Artikel eindrucksvoll zeigt

Der Text ist online verfügbar  [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

KÜNSTLERISCHES SCHÖPFEN AUS DEM HERZENSFEUER - Interview mit Mireille Lavanchy
Wenn das Feuer des Herzens für etwas brennt, dann entfaltet sich der innere Reichtum im Aussen in unzähligen Facetten. Dies durfte ich beim Interview mit der Bildhauerin Mireille Lavanchy erleben. Es fand mitten zwischen ihren Werken, die ihr ganzes Haus füllen, statt. Eine riesige Sammlung schöpferischer Energie, in kreative Formen gebracht. Die Künstlerin spricht über ihren Weg, über den schöpferischen Prozess, über ihre Inspiration. Ein wunderbarer Einblick in ein von innen beseeltes Künstlerleben.

Mit Mireille Lavanchy sprach Charlotte van Stuijvenberg.

Der Text ist online verfügbar  [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

DIE WAHRNEHMUNG DER SEELE
Ronald Beesley
"Sei still und wisse, dass ICH GOTT BIN." Die Kontemplation dieses Satzes führt zu einer erweiterten Wahrnehmung der Seele, die wir sind. Ronald Beesley erklärt, wie sich ein solches Seelen-Gewahrsein auf unser menschliches Leben auswirkt, wie es unsere Persönlichkeit prägt und sie der Höheren Führung durch die Seele unterstellt. Er zeigt auf, welch grosse Herausforderung, jedoch vor allem auch welche Schönheit und Lebendigkeit daraus erwachsen. Wer möchte sich nach diesen tiefen Erkenntnissen noch der Wirklichkeit der Seele verschliessen?

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

LEBENSREGELN und KNOCKIN' ON HEAVE'S DOOR
Michael Leibundgut
Michael Leibundgut channelt Equon. Equon ist ein aufgestiegener Meister, eine Seele, die alle ihre Verkörperungen als Mensch auf diesem Planeten hinter sich hat und sich jetzt auf einer höheren Bewusstseinsebene aufhält. Er gehört dem Goldenen Licht an und innerhalb des Goldenen Lichtes ist er Teil eines plejadischen Kollektives, welches die Erde in ihrem Prozess begleitet.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

ICH BREITE MEINE SCHWINGEN AUS UND FLIEGE
Johanne Göttertz

Johanne Göttertz berichtet, wie sie auf ihrem Weg der Heilung eine Sehnsucht erlebte, die "an die Tür ihres Herzens klopfte" und die sie lange zurückwies und betäubte. So lange, bis sie bereit war, tiefer zu gehen, sich der inneren Suche zuzuwenden, sich vom Göttlichen Kern in ihrem Herzen berühren zu lassen. Dadurch hat sie eine grössere Wirklichkeit in ihr Leben eingeladen und Heilung durfte geschehen. Heute erlaubt sie ihrem "spirituellen Licht" und "ihrem Engel" immer mehr, durch sie zu scheinen und zu wirken.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

DAS ERWACHEN DER LIEBE IM HERZEN
Interview mit Peter Goldman

Über die Kraft der Liebe, die in die dichten Schwingungen der Erde einfliesst und die Menschenherzen erfüllt, geschieht stetige Transformation. Peter Goldman erklärt die grossen geistigen Zusammenhänge des Wirkens dieser immensen Kraft und fordert uns auf, immer hinter die materiellen Dinge zu schauen, sodass wir die Liebe in allem entdecken können. Seine Ausführungen eröffnen eine weite Sicht auf die vielen Dimensionen, in die wir als Seelen in einem menschlichen Körper eingebettet sind.

Mit Peter Goldman sprach Charlotte van Stuijvenberg.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

DER HEALING CODE - ein Erfahrungsbericht
Johannes van Stuijvenberg

In den letzten Jahren sind mehrere "Quanten-Heilmethoden" entwickelt und verbreitet worden, einige mit grossen Heilversprechen. Heilen war aber seit eh und je Quantenheilung, was jedoch mit traditioneller Physik nicht erklärt werden kann. Fragt sich, wie neu diese "neuen" Methoden wirklich sind. Eine dieser Methoden ist der "Healing Code", die davon ausgeht, dass jede Form von Krankheit auf Stress im Herzen zurückzuführen ist. Johannes van Stuijvenberg hat sie angewendet und berichtet über seine Erfahrungen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

DU - EINE UNSTERBLICHE SEELE IN VIELEN DIMENSIONEN
Michael Tamura

Was tun wir als unsterbliche Seelen, während unser Körper schläft? Wie können wir das Wissen darum, dass wir ewige Seelen sind, in unser alltägliches menschliches Leben einbringen? Michael Tamura befasst sich seit 40 Jahren mit der Unbegrenztheit der Seele in einem begrenzten Körper, nicht zuletzt auch in mehreren Nahtoderfahrungen. Mit Liebe und Heiterkeit vermittelt er das Wissen um unsere Unsterblichkeit und seelische Freiheit, die wir nutzen können, um zu helfen, zu heilen und mit anderen Seelen und Wesen zu kommunizieren.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

BACH-BLÜTEN ZUR AKTIVIERUNG DES HERZENS FÜR LIEBE UND MITGEFÜHL / Mechthild Scheffer
Das grosse Potenzial an Herzensfeuer, an Liebe und Mitgefühl, das jede in einem Menschenkörper inkarnierte Seele in sich trägt, ist manchmal unterdrückt und eingeschlossen. Dies infolge von hemmenden Mustern und Glaubenssätzen, die dazu führen, dass wir das Herz verschliessen. Die Heilkraft der Bachblüten kann uns hier sehr gut unterstützen, damit wir wieder zu unserer strahlenden Herzenskraft zurückfinden, voller Vertrauen in die Innere Führung. Mechthild Scheffer stellt drei Bachblüten vor, die sich besonders eignen, die Herzensöffnung zu unterstützen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

FREI FLIESSEN IM OZEANISCHEN BEWUSSTSEIN EINER NEUEN ZEIT / Jeanne Ruland
Was geschieht in der Zeit nach dem 21.12.2012? Wo stehen wir? Wie geht es weiter? Jeanne Ruland schildert die Zeitqualität des Mondjahres 2013 und ermuntert uns, uns für ein erweitertes, fliessendes Bewusstsein zu öffnen. Mit den Walen und Delfinen vergleicht sie diese neue fliessende Qualität, in der wir uns heute neu zurechtfinden müssen. Eine grosse Chance, alte verkrustete Vorstellungen und Gewohnheiten loszulassen und die Freiheit und Unbegrenztheit zu leben, die seit eh und je unser Geburtsrecht ist.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

BABY-SCHAUEL / BABY-TALK / Doris Widmer
Wenn sich eine Seele entscheidet, in einem menschlichen Körper zu inkarnieren, tritt sie als Embryo während der Schwangerschaft ins Lebensfeld ihrer Mutter ein. Dabei erlebt das werdende Baby sowohl freudige wie auch traurige Gefühle und Gedanken mit. Ein Traum weckte in der Rückführungs-Therapeutin Doris Widmer die Ahnung, dass in Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt etwas Neues, Wunderschönes auf sie zukommen würde. In der Folge entwickelte sie die berührende Heilarbeit für Schwangere und ihre ungeborenen Babys.

Der Text ist online verfügbar  [pdf-version]

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

LIEBE UND LEIDENSCHAFT / Chuck Spezzano
Chuck Spezzano ist ein Experte in Bezug auf Liebe und Beziehungen. In seiner humorvollen Art illustriert er die verschiedensten Muster, die liebevolle Beziehungen verhindern und nur das Ego stärken. Er verdeutlicht, welch ein Wagnis es ist, uns auf die wahre Liebe einzulassen, auf das Geben ohne Erwartungen, auf die Herzensverbindung mit anderen Menschen. Und wie dann die Liebe zur Treppe wird, die zum Himmel führt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

EIN NUMEROLOGISCHER BLICK INS JAHR 2014
Johannes van Stuijvenberg

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

TRÄUME
Bernie Siegel

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

... und Weiteres mehr!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

  Herausgeberin der Zeitschrift LICHTWELLE:
LICHTWELLE-Verlag, Seefeldstrasse 50, CH-8008 Zürich, Tel. +41 (044) 252 68 78