[ zurück zur Archiv - Übersicht ]

 
LICHTWELLE 1/02
 
WIE DEUTE ICH HEUTE DEN TRAUM VON GESTERN? - Elisabeth Bond
 

 

Träume sind spirituell bedeutsam, sind Arbeit auf einer anderen Ebene als der irdischen und können bewusst als Instrument in der menschlichen Entwicklung eingesetzt werden. Dies aber nur, wenn es zum Bedürfnis wird, denn Träume wirken immer. Wir brauchen sie nicht zu verstehen, nicht zu analysieren, nicht zur Kenntnis zu nehmen und nicht zu deuten. Es genügt vollkommen, sich am Traumerlebnis zu freuen.

Wird es aber zum Bedürfnis, die eigenen Träume zu verstehen und ihre Botschaft auch bewusst im Tagesleben und Verstandesdenken zu integrieren, so können folgende Hinweise bei der Deutung helfen:

  • Die Energie des Traumes ist wichtig, die energetischen Impulse. Das ist die göttliche Berührung in der Nacht, die zurückbleibt und den Träumer "beeindruckt".
  • Die Richtung eines Traumes ist wichtig: Geht es vorwärts, bleibst Du still und beobachtest, geht es zurück in die Vergangenheit? Auch die Richtung des Ausdrucks ist wichtig. Welche Tätigkeit übst Du im Traum aus: sprechen, singen, denken, rennen, warten, fliegen, suchen? Genau das passiert nämlich auch in Deinem Alltag, heute, denn es ist die Tätigkeit der Seele, sowohl in der Nacht wie am Tag. Suche im All-Tag danach!
  • Im Traum "weiss" man oft über eine Angelegenheit Bescheid, hat eine Gewissheit, ohne dass diese offensichtlich oder genauer gezeigt wird. Was "weisst" Du? Das sind Hinweise auf ein inneres Wissen.
  • Im Traum fallen Symbole von grosser Wichtigkeit auf, nämlich jene, die Träger von spiritueller Information sind und die auf vielen, vielen Ebenen zu uns sprechen. Es ist wichtig, nur diese Symbole zu deuten und nicht alles und jedes "übersetzen" zu wollen! Die tiefere Bedeutung der Symbole ist vielschichtig und wird erst mit der Zeit und im Zusammenhang mit einer ganzen Traumserie über Jahre hinweg klar und deutlich. Doch können erste Impulse sofort gedeutet werden.

DIE SYMBOLSPRACHE
Das Wort "Symbol" stammt aus dem Griechischen "symballein" = zusammenwerfen, zusammenfügen. Ein Symbol ist ein Sinnbild, ist ein Sinnzeichen, ist der bildliche Ausdruck einer Idee und enthält wesentliche Inhalte und Hinweise zu unserem irdischen und seelischen Weg. Symbole sind Fenster zu anderen Welten und können Informationen von einer Dimension in die andere transportieren. Sie sind also auch Vehikel. Deshalb wird die Symbolsprache von den geistigen Lehrern als "Einprägung" in unser seelisches und persönliches Energiesystem benutzt. Symbole sind Werkzeuge der Wandlung und können in die Form von Bildern, Farb- und Tonbildern, von Wortbildern oder von ganzen Geschichten gekleidet sein.

Es ist weise, Symbole auf drei Ebenen zu deuten:

  • Auf der Gefühlsebene
  • Auf der exoterischen Ebene
  • Auf der esoterischen Ebene

Gefühlsmässige Erfassung
Fühle die Schwingung eines Symbols. Wie reagierst Du gefühlsmässig darauf? Das Symbol löst in Dir eine Resonanz aus und der Wert der Botschaft ist auch eine Frage der Gefühle. Was löst es in Dir aus?

Exoterische Betrachtung
Mit dem Intellekt, mit dem Gedächtnis, betrachten wir die Formseite eines Symbols. Mache Dich vertraut mit den Linien, den Kreisen, den Dreiecken, Vierecken, mit der zahlenmässigen Bedeutung und studiere, wie sich alle Aspekte zueinander verhalten. Mache Dich vertraut mit der Materie, aus der sich das Symbol zusammensetzt. Betrachte es sowohl von oben, von unten, von vorne und von hinten. Wie wird das Symbol im Alltag benutzt und eingesetzt?

Esoterische Betrachtung
Meditiere über die grundlegende Qualität, über die geistige Idee des Symbols. Der erste Eindruck (Farbe, Ton, Wissen, Wort, Bild) ist eine weitere innere Botschaft. Wie wirkt die Kraft des Symbols auf Dich? Erfasse die spirituelle Lehre und die Zusammenhänge.
Ist die Energie ausstrahlend?
Ist die Energie zusammenziehend?
Ist die Energie ruhend?

Hier sind einige Beispiele, wie Symbole - nebst der praktischen, intellektuellen und emotionalen Deutung, wie z.B. ein Ball gefällt mir, er wird geworfen, mit ihm wird gespielt, gleichzeitig ist er auch eine Kugel - esoterisch erfasst werden können:
Kreis, Kugel
Einheit, ohne Anfang und Ende, immerwährend, ganz, innerer Kern, vollkommene Welt.
Kreuz
Verbindung von feinstofflich und stofflich, von Himmel und Erde, von innen und aussen, Bereitschaft zu dienen.
Dreieck
Dreieinigkeit, Pyramide, Wissen.
Viereck
Irdische Ausrichtung. Bogen Schutz, Durchgang, führt in erweitertes Bewusstsein, in ein anderes Land.
Tor
Wie Bogen, kann aber geschlossen werden. Hier braucht es Eigeninitiative und Geduld, vielleicht braucht es einen Schlüssel.
Schlüssel
Öffnet Welten, Reiche. Das Schloss muss gesucht werden, aufschliessen muss man selber. Bewusstes Wissen, das nötig ist, um die eigene Inkarnation zu verstehen.
Spiegel
Der innere Lehrer lässt Dich in einen Spiegel blicken, um die jeweilige geistige Energie zu erkennen, um Illusionen und Muster zu sehen.
Auge
Schutz, allsehend, Fenster. Innerer Lehrer beobachtet Dich.
Weg, Pfad
Evolution der Seele auf Erdenreise. Weg zeigt momentane Energie und Möglichkeiten, zeigt Hindernisse.
Berg
Stabilität, Kraft, Aufstieg in spirituelle Erkenntnis. Auf einen Berg steigen: sich entwickeln. Den Berg hinuntersteigen: Bereitschaft zum Dienen, zum Geben.
Brücke
Verbindung zwischen zwei Welten, zwischen Innen und Aussen.
Haus
Der eigene Platz, wo man mit seinem Bewusstsein wohnt. Zeigt Verhältnisse und Umstände auf, die im Leben stattfinden.
Kleider
Hinweise auf Aura, Seele "kleidet" ihre Anliegen in eine materielle Hülle.
Gepäck
Das, was man im Moment "in der Hand" hat.
Lift
Veränderung des eigenen Bewusstseinszustandes.
Blitz
Höhere Erkenntnis, die von oben vermittelt wird. Höhere Kraft, die lebensspendend oder zerstörerisch wirken kann.
Stufen
Evolutionsreise des Menschen. Jede Stufe ist eine Ebene des Wissens, Weiterkommen.
Säule
Belastbarkeit, Träger von Höheren Energien.
Fahrzeuge
Damit bist Du auf der Erden-Reise: Das Fahrrad hat mit Emotionen zu tun, das Auto ist ein genauer Spiegel Deines Alltagslebens, Deines Körpers. Bahn und Flugzeug sind kollektive Reisen, ein Boot bedeutet die ewige Reise der Seele.
Schachbrett
Lernen, zwischen schwarz und weiss zu unterscheiden. Irdische Inkarnation, Gleichgewicht auf Erden durch sinnvolle "Züge" bewahren.
Garten
Seelenenergie, ewiger Schutz der Seele.
Blumen
Schönheit, Botschaften der Liebe, der Reinheit, des Lichts.
Wasser
Seelenenergie, die den Himmel spiegelt. Heilung, Reinigung, die Mutter aller lebenden Organismen.
Buch
Universelle Gesetzmässigkeiten, Lehren, Weisheit. Brot, Früchte Nahrung des Lebens auf Erden, Verbindung zum ewigen Leben.
Blut
Physische Kraft, Verwandtschaft, vitale Lebensenergie.
Kelch
Gefäss spiritueller Kraft, empfängt Licht und die Essenz des Lebens.
Mantel
Schutz, Aura des inneren Meisters. Auch eigene Gedanken und Einstellung.
Zahlen
Energien, Bausteine des Lebens. Farben, Töne Schleier zwischen den Dimensionen, Träger von universellen Informationen zur spirituellen Kommunikation, Wachstum und Verstehen.
Spiralen
Universelle Lichtweisheit, kosmische Verbindung von und zu allen Dimensionen. Tod, Sterben Geburt in ein anderes Leben, Verlust eines eigenen inneren 1. Aspektes, Transformation.

Elisabeth Bond ist Spirituelle Lehrerin und Heilerin, Malerin, Autorin verschiedener Bücher, unter anderem der Themenreihe "Dimensionen" (www.lokwort.ch). Ihre transformative Lichtarbeit gilt der inneren Entwicklung der Menschen und dem Aufwachen der Menschheit ins universelle Bewusstsein. Internationale Seminar- und Vortragstätigkeit, eigene Praxis in der Umgebung von Bern, Schweiz. Leiterin des Forums für Spiritualität und Bewusstsein
 
 
  Herausgeberin der Zeitschrift LICHTWELLE: LICHTWELLE-Verlag, Buchhandlung im Licht,
Oberdorfstrasse 28, 8024 Zürich, , Tel. +41 (044) 252 68 78